Sinnvolles Sport-Projekt an den Filder Benden: Schnupper-Kurs in gleich sieben Sportarten

TC Blau-Weiss Moers war im abgelaufenen Schuljahr Tennis-Kooperationpartner und Gastgeber der Abschlussveranstaltung

Eine lobenswerte Kooperation zwischen einer Moerser Schule und etlichen Sportvereinen ist jetzt für dieses Schuljahr mit guten Noten von allen Beteiligten zu Ende gegangen, und das schon zum zweiten Mal: rund 40 Schülerinnen und Schüler haben an diesem zweiten Sportprojekt des Gymnasiums In den Filder Benden teilgenommen, das mit einem kleinen Tennislehrgang auf der Anlage des TC Blau-Weiss Moers abgeschlossen wurde. Auch im Schuljahr 2016/17 war diese Aktion wieder ein voller Erfolg, wie Volker Monning, Koordinator Sportprojekte und Sportprofils des Gymnasium, zufrieden bilanzieren konnte.

Ziel dieses Projektes ist es, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, zahlreiche Sportarten kennenzulernen. In sechs bis acht Wochen werden sie dabei von Trainerinnen und Trainern verschiedener Moerser Sportvereine unterrichtet. In diesem Jahr waren es die Sportarten Tennis, Fechten, Hockey, Leichtathletik, Judo, Volleyball und Eissport.

Dabei begünstigt die geographische Lage der Schule die enge Zusammenarbeit mit den Vereinen. Diesmal kooperierte das Gymnasium mit den Vereinen TC BW Moers, Moerser TV, Fechtclub Moers, dem Gesundheitszentrum BeckerPLUS sowie dem GSC Moers. Eine große Zahl von Fünft-Klässlern hat auf diese Weise an jedem Montag nach dem regulären Schulsport neue Sportarten kennenlernen können.

Zusätzlich freuten sich die Siegerinnen und Sieger des abschließenden Tennislehrgangs beim TC BW Moers über eine gewonnene Trainerstunde bei den Trainern des Vereins von der Filder Straße.

Mit dem Ende des Schuljahres endet auch das Sportprojekt für die aktuellen 5.Klässler, für einige beginnt in der kommenden 6.Klasse das Sportprofil. Die aktuellen 5.Klässler wählten vor einigen Monaten für die nächsten zwei Schuljahre einen Profilkurs an. 20 Schülerinnen und Schüler wählten dabei Sport. Ab dem nächsten Schuljahr werden diese 20 Schülerinnen und Schüler gezielt im Bereich der Koordination und Kondition – zusätzlich zum Sportunterricht – gefördert. Zudem wird jede Schülerin und jeder Schüler innerhalb des Sportprofils in einer zuvor gewählten Sportart in einer Kleingruppe trainiert. Im kommenden Schuljahr wird das Sportprofil das erste Mal überhaupt am Gymnasium In den Filder Benden durchgeführt. Neben dem Sportprofil werden im nächsten Schuljahr noch drei andere Profile an Gymnasium angeboten.


Foto: Foto Raabe GmbH

Die Kooperation mit dem Gymnasium Filder Benden geht in die 3. Runde

Gymnasium kündigt Unterstützung für das Pflaumenkuchenturnier zugunsten des schuleigenen Sportprojekts an

Am Sonntag, den 04.09.2016, findet von 10 bis 15 Uhr das diesjährige Pflaumenkuchenturnier (Charity Cup) unseres Vereins – diesmal zugunsten des Sportprojekts des Gymnasium Filder Benden (GFB) – statt. Und das Gymnaisum hat bereits seine Unterstützung angekündigt. „Wir werden Schüler und Lehrer informieren und gleichzeitig motivieren, an dieser tollen Aktion teilzunehmen“, kommentierte Arndt van Huet (Schulleiter des GFB) die Entscheidung des Vereins das GFB in diesem Jahr mit den Spenden im Rahmen des Pflaumenkuchenturniers zu bedenken. Und so funktioniert es: Jeder Teilnehmer zahlt kein Startgeld, sondern spendet 10 Euro zugunsten des Sportprojekts am GFB. Teilnehmen können Mitglieder und Nichtmitglieder sowie Kinder/Jugendliche und Erwachsene. unabhängig von ihrer Spielstärke. Gespielt wird im Mixed bzw. Doppel. Der Spaß steht im Vordergrund!

Gespräch und Spiel anlässlich des 3. Jahres der Kooperation

Arndt van Huet und Andreas Schollmeier (1. Vorsitzender) lieben den Tennissport. Und so war es nicht verwunderlich, dass sich die beiden am gestrigen Abend trafen, um den Schläger zu schwingen sowie danach über die bestehende Kooperation und Vereinsmanagement in der heutigen Zeit zu plaudern. Denn Arndt van Huet war selbst jahrelang Vorsitzender des TC BW Issum und weiß wovon er redet. Auch beim Tennis war er alles andere als Ballzuspieler. Als Nr. 4 der aktuellen Herren 30 des TC BW Issum in der 1. VL ließ er dem Clubvorsitzenden keine Chance. „Wenigstens hatten die Mitglieder auf der Terrasse ihre Unterhaltung“, kommentierte Andreas Schollmeier müde lächelnd den Ausgang des Spiels (Endergebnis nach 90 Min. Spielzeit: 1:6 3:6).

Viel Lob für TC Blau-Weiss Moers und GFB

Bei seinem Besuch sprach Arndt van Huet dem TC Blau-Weiss Moers ein großes Lob für seine Arbeit aus: „Man findet hier eine der größten Jugendabteilungen und eine der schönsten Anlagen am gesamten Niederrhein. Die Plätze sind super, die Duschräume quasi Luxus und die Clubterrasse ist sehr gut besucht. Einfach toll!“ Gleichzeitig verdeutlichte Andreas Schollmeier – übrigens selbst ehemaliger Schüler des GFB – seine Begeisterung für die Kooperation: „Wir freuen uns, dass wir die Bewegung und Gesundheit der Kinder gemeinsam fördern können. Hierfür ist das Sportprojekt des GFB eine super Idee, die wir gerne unterstützen.“ Beide erhoffen sich nun möglichst viele Teilnehmer zum Pflaumenkuchenturnier (Charity Cup), um das Schulsportprojekt auch finanziell unterstützen zu können.

image

Andreas Schollmeier (1. Vorsitzender) und Arndt van Huet (Schulleiter des Gymnasium Filder Benden) trafen sich zu einem freundschaftlichen Tennismatch und sprachen anschließend über das gemeinsame erfolgreiche Sportprojekt.

1.000 Euro für Moerser Grundschulen

Reinerlös aus Nühlen-Tennis-Turnier zur Förderung des Schulsports übergeben

Vom 30. Juni bis zum 5. Juli 2015 richtete der TC Blau-Weiss Moers (TC BW Moers) das „Nühlen Doppel- und Mixed-Turnier“ aus, welches gemeinsam von den drei rührigen Vereinen TC Sportpark Moers-Asberg, TV Vennikel und eben dem TC BW Moers organisiert wurde. Als wesentlicher Bestandteil des Nühlen-Tennis-Turniers können nun erneut sozialen Einrichtungen durch eine Spende aus dem Reinerlös profitieren. In diesem Jahr werden die Gebrüder-Grimm-Schule und Grundschule Hülsdonk mit einer Spende in Höhe von jeweils 500 Euro zur Förderung des Schulsports bedacht. Beide Schulen kooperieren bereits seit mehr als 5 Jahren mit dem TC BW Moers, wodurch die Gesundheit und Bewegung der SchülerInnen nachhaltig gefördert wird.

Nühlen-Cup_Spende_Schulen_2015

Der TC Blau-Weiss Moers bei der Spendenübergabe (von links): Wilco Dirriwachter (Trainer), Karin Wendt (Schulleiterin der Gebrüder-Grimm-Schule), Dieter Themann (Schatzmeister und Leiter Schultenniskooperationen des TC BW Moers), Sylvie Sterz (Schulleiterin der Gemeinschaftsgrundschule Hülsdonk), Ron Dirriwachter (Trainer).

Tennis-AG mit Gymnasium Filder Benden erfolgreich gestartet

Erstes Jahr der Kooperation mit 10 Kindern der 5. und 6. Klassen

Mit der Teilnahme von 10 Jungen und Mädchen der 5. und 6. Klassen ist die Kooperation mit dem Gymnasium Filder Benden erfolgreich in ihre erste Saison gestartet. Unsere Trainer Ron & Wilco Dirriwachter hatten dabei wie immer alles gut im Griff. „Die Organisation hat super geklappt und die Kinder waren begeistert“, kommentierte der Sportlehrer Nils Kersken vom Gymnasium Filder Benden den Start der Tennis-AG.

Der TC Blau-Weiss Moers freut sich über diese zusätzliche Kooperation. „Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen und damit deren Gesundheit zu fördern ist eine wichtige Aufgabe der Sportvereine. Es ist schön, wenn wir die lokalen Bildungsträger unserer Stadt dabei unterstützen können“, findet Andreas Schollmeier, 1. Vorsitzender des Vereins, sichtlich Gefallen an Kooperationen mit Schulen der Stadt Moers.

_DSC3556

 

Nühlen-Tennis-Turnier: toller Sport und 1000 Euro für zwei Moerser Grundschulen

Bei bestem Sommerwetter richtete der TC BW Moers jetzt das „Nühlen Doppel- und Mixed-Turnier“ aus – eine Breitensport-Veranstaltung, die zudem eine soziale Komponente hat.

Ins Leben gerufen wurde dieses neuartige Event in der Moerser Tennisszene im vergangenen Jahr von den  drei Vereinen TC Sportpark Moers-Asberg, TV Vennikel und eben dem TC BW Moers.

Auf Initiative von Harald Stamm fand die Premiere im letzten Sommer in Asberg statt. Auch die jetzige Zweitauflage war mit 74 Anmeldungen und fast hundert Zuschauern am Finaltag ein Riesenerfolg. Übrigens sehr zur Freude von Dr. Hans Nühlen, dessen Autohaus Nühlen der Hauptsponsor ist, und von Jürgen Fassbender: der Tennisstar, ehemalige Daviscup-Spieler und Doppel-Vizeweltmeister konnte auch bei der Zweitauflage dieses Turniers als prominenter Schirmherr gewonnen werden.

Nach vielen spannenden, teilweise hochklassigen Spielen an fünf Tagen konnten sich diese Siegerteams feiern lassen:

  • Damen 30/40: Stefanie Höfken / Dunja Neuse (TV Vennikel)
  • Damen 50: Gaby Höhmann / Chauke Haferkamp (TC BW Moers)
  • Herren 30/40: Andreas Schollmeier / Tristan Schunk (TC BW Moers)
  • Herren 50: Frank Huppers / Wolfgang Roosen (TC BW Moers)
  • Herren 60: Theo Mertin / Harald Stamm (TC Asberg)
  • Mixed 30: Verena Franke / Marco Mattner (TC GW Ratingen)
  • Mixed 40/50: Susanne Pfeilschifter / Thomas Balters (TV Vennikel)

Neben der sportlichen Herausforderung gab es für die Finalteilnehmer attraktive Preise im Gesamtwert von über tausend (!) Euro. Zudem konnte sich die Damen-Doppel-Paarung Mokrosch / Salierno (TC Rumeln-Kaldenhausen) über zwei Karten für die Halbfinals beim Porsche-Tennis-Grandprix 2016 in Stuttgart freuen.

Neben dem sportlichen Wert und der durchaus nicht alltäglichen Tatsache, dass drei Vereine gleichberechtigt als Veranstalter auftreten, liegt der besondere Aspekt dieses  Breitensport-Turniers in der sozialen ,Zugabe‘; denn erneut wird eine soziale Einrichtung durch eine Spende aus dem Reinerlös profitieren; eine

Maßnahme, die auch für den Vorsitzenden des TC BW Moers, Andreas Schollmeier, besonders wichtig ist: „Wir Sportvereine haben eine soziale Verantwortung und deshalb haben wir die Förderung des Tennissportes mit der Unterstützung für eine soziale Einrichtung verbunden.“

In diesem Jahr können sich die Kinder der Gebrüder-Grimm-Schule und der Grundschule Hülsdonk über eine Spende von beachtlichen 1000 Euro freuen.

Sonntag, 05.07.2015, Moers, Tennis, Gewinner des Nühlen-Cups beim TC Blau-Weiß Moers. Foto: Christoph Karl Banski / FUNKE Foto Services

Von links: Rainer Staats (1. Vorsitzender des TC Sportpark Moers-Asberg),Harald Stamm (Turnierinitiator und Sieger Herren 60 Doppel), Jürgen Fassbender (Schirmherr), Gaby Höhmann (Siegerin Damen 50 Doppel), Thomas Balters (2. Vorsitzender der TV Vennikel Tennisabteilung und Sieger Mixed 40/50), Chauke Haferkamp (Siegerin Damen 50 Doppel), Susanne Pfeilschifter (Siegerin Mixed 40/50) Andreas Schollmeier (1. Vorsitzender des TC Blau-Weiss Moers und Sieger Herren 30/40 Doppel), Frank Huppers (Sieger Herren 50 Doppel), Tristan Schunk (Sieger Herren 30/40 Doppel), Wolfgang Roosen (Sieger Herren 50 Doppel), Dr. Hans Nühlen (Turniersponsor), Theo Mertin (Sieger Herren 60 Doppel) und Günter Grüter (Turniersponsor) freuen sich über ein erfolgreiches Turnier. Foto: Christoph Karl Banski / FUNKE Foto Services

Schultennispräsentationen 2015

6. Jahr der Kooperation mit den Moerser Grundschulen

Die diesjährige, sportliche Kooperation mit den Moerser Grundschulen Rütgersweg (Hülsdonk) und Gebr.-Grimm (Stadtmitte) verlief im Vergleich zum Vorjahr überaus planmäßig. Unmittelbar nach dem Ende der Osterferien sollte es in diesem Jahr mit den Tennispräsentationen losgehen – und so geschah es auch.

Bei einem für die frühe Jahreszeit ausgesprochen angenehmem Tenniswetter konnten alle 4 Termine in der 16. und 17. KW wie geplant wahrgenommen werden, um den insgesamt gut 200 teilnehmenden Kindern im Rahmen des regulären Unterrichtes die Sportart TENNIS zu präsentieren.

IMG_6180 (1000x750)In der Zeit von 9 bis 12 Uhr hatten die Kinder so die Gelegenheit die Sportart TENNIS näher kennenzulernen und sofort aktiv auszuüben. Das Trainerteam Dirriwachter machte die Kinder nach ersten Koordinationsübungen schnell mit den grundlegenden Schlagarten im Tennis (Vorhand, Rückhand & Volley) vertraut.

Aufmerksam verfolgten die Kinder dabei die Demonstrationen und Anweisungen der Trainer und gaben sich größte Mühe die Übungen zu bewältigen. Dazu gehörte natürlich auch die Vermittlung von Grundkenntnissen in Sachen Platzpflege, die von den Kindern angenommen und am Ende der Veranstaltung mit Spaß und Freude angewandt wurden.

Die Begeisterung der Kinder war in diesem Jahr wieder riesengroß und auch die Betreuer waren erneut sehr zufrieden mit Organisation und Ablauf des Projektes. Der Verein freut sich über inzwischen 22 Neuanmeldungen aus dem Kreis der Teilnehmer, die alle bereits auch in das laufende Sommertraining eingebunden werden konnten.

Schulsportwettkampf 2014

Klasse-Tennis zwischen den Gymnasien Filder Benden und Adolfinum – TC Blau-Weiss Moers war erstmals gastgebender Verein beim Schulsportwettkampf

Der Schulsportwettkampf 2014 im Tennis in der Altersklasse WK II (Jahrgang 1998 bis 2000) fand jetzt auf der Tennisanlage des TC Blau-Weiss Moers statt, der erstmals als gastgebender Verein dieser Schulsportveranstaltung fungierte.

„Natürlich haben wir direkt zugesagt, als wir gefragt wurden, ob wir für den Wettkampf unsere Tennisplätze kostenlos zur Verfügung stellen können“, erläutert Andreas Schollmeier (1. Vorsitzender des TC Blau-Weiss Moers) das Engagement des Clubs und ergänzt: „Wir unterstützen die sportliche Bildung der Moerser Schüler, weil wir auf diese Weise deren Gesundheit fördern wollen.“

Beim diesjährigen Schulsportwettkampf standen sich – wie schon bei den Kreismeisterschaften – die Teams der beiden Moerser Gymnasien Filder Benden (GFB) und Adolfinum gegenüber. Bei strahlendem Sonnenschein kam es zu teilweise hochklassigen Ballwechseln. In vier Einzeln und zwei Doppeln über jeweils zwei Gewinnsätze verlangten sich die Spieler beider Teams alles ab.

Laurin Hirschelmann

In einem sehenswerten Spiel holte Laurin Hirschelmann den Ehrenpunkt für das Gymnasium Filder Benden.

Am Ende siegte das Adolfinum mit 5:1 letztendlich deutlich. An Position 1 unterlag Timo Konein (GFB) in einem sehr guten Spiel in zwei Sätzen Nikolas Moysig. Laurenz Hohendorff (GFB) unterlag an Position 2 gegen Felix Rosenbleck. In einem sehr engen Match gewann Laurin Hirschelmann (GFB) im Match-Tiebreak mit 12:10 gegen Kai Glaser. An Position 4 unterlag Ben Pfeiffer (GFB) gegen Tobias Tilch. Beim Stande von 3:1 gingen dann auch beide Doppel an die Jungs vom Adolfinum.

„Der Sieg fiel etwas hoch aus, war insgesamt jedoch verdient. Wir wünschen dem Gymnasium Adolfinum viel Erfolg für die nächsten Runden und bereiten uns derweil auf eine Revanche im nächsten Jahr vor“, kommentierte am Ende Nils Kersken (Sportlehrer des GFB und Mitorganisator) das Ergebnis des diesjährigen Schulsportwettkampfs.

TC Blau-Weiss Moers und Gymnasium in den Filder Benden starten Tennis-Kooperation

Mit dem Rasen von Wimbledon kann der Garten des Gymnasiums in den Filder Benden (GFB) zwar nicht mithalten. Doch die Verantwortlichen des TC Blau-Weiss Moers (TC BW Moers) und des GFB ließen sich davon nicht beirren und machten sich auf dem Schulgelände schon mal warm. Denn der TC BW Moers und die Schule wollen die Sportart Tennis künftig in den Schulsport des GFB integrieren. Die Zusammenarbeit soll nach den Sommerferien beginnen, dann allerdings auf der Tennisanlage des TC BW Moers.

So soll nicht nur der Schulsportunterricht am Vormittag auf der Tennisanlage des TC BW Moers stattfinden. Sondern die Kooperationspartner planen auch die Durchführung einer Tennis-AG am Nachmittag. Ziel ist die Förderung der Bewegung und Gesundheit der Schülerinnen und Schüler.

P1050317_zugeschnitten

Annette Hackstein (Sportlehrerin), Andreas Schollmeier (1. Vorsitzender des TC Blau-Weiss Moers), Wilhelm Derichs (Schulleiter des Gymnasiums in den Filder Benden) und Nils Kersken (Sportlehrer) freuen sich auf die Tennis-Kooperation.

Seit längerem verfolgt der TC BW Moers Kooperationen mit den Moerser Grundschulen Gebrüder Grimm und Moers-Hülsdonk. Von den sehr positiven Erfahrungen sollen die Schulkinder auch im fortgeschrittenen Alter profitieren. Durch eine Stunde Sport wird das Gewicht reduziert bzw. konstant gehalten, Schulkonflikte nehmen ab und die Schulnoten werden besser, da mit der Bewegung die Lern- und Aufnahmefähigkeit der Schüler steigt.

Schulkooperationen sind daher auch fester Bestandteil des Nachhaltigkeitskonzepts des TC BW Moers. „Wir wollen die Kinder und Jugendlichen in allen Altersklassen in Bewegung bringen. Daher ist diese Kooperation eine perfekte Ergänzung zu unseren bestehenden Partnerschaften mit den Moerser Grundschulen“, freut sich Andreas Schollmeier, 1. Vorsitzender des TC BW Moers, über die neue Kooperation mit dem GFB.

Schultennispräsentationen 2014

5 Jahre Kooperation mit Moerser Grundschulen –
Nachhaltige und erfolgreiche Zusammenarbeit

Im fünften Jahr der sportlichen Kooperation mit den Moerser Grundschulen Rütgersweg (Hülsdonk) und Gebr.-Grimm (Stadtmitte) wurden die Organisatoren auf eine wirklich harte Probe gestellt. Unmittelbar nach den Osterferien sollte es nach einer ungewöhnlich frühen Platzeröffnung in diesem Jahr mit den Tennispräsentationen losgehen – doch das Wetter überlegte es sich noch einmal anders und wirbelte alle Termine durcheinander.

So musste erst der Beginn des Monats Mai abgewartet werden, damit es in der 18. und 19. KW endlich losgehen konnte. Bei immer noch durchwachsenem Wetter konnten so zumindest 3 der geplanten 4 Termine wahrgenommen werden, um den Kindern im Rahmen des regulären Unterrichtes die Sportart TENNIS zu präsentieren.

In der Zeit von 9 bis 12 Uhr hatten die Kinder so die Gelegenheit die Sportart TENNIS näher kennenzulernen und sofort aktiv auszuüben. Das Trainerteam Dirriwachter, unterstützt von den vereinseigenen Youngsters Max Schröder, Julius Spilles und Justin Hirschelmann, machte die Kinder nach ersten Koordinationsübungen schnell mit den grundlegenden Schlagarten im Tennis (Vorhand, Rückhand & Volley) vertraut. Aufmerksam verfolgten die Kinder dabei die Demonstrationen und Anweisungen der Trainer und gaben sich größte Mühe die Übungen zu bewältigen.

Die Begeisterung bei den teilnehmenden Kindern war wie in den Vorjahren riesengroß und auch die Betreuer waren wieder sehr  zufrieden mit Organisation und Ablauf des Projektes. Der Verein freut sich erneut über die Neuanmeldungen aus dem Kreis der Teilnehmer, die alle bereits auch in das laufende Sommertraining eingebunden werden konnten.

P1090001 (2000x1500) (1000x750)